Wochenrückblick відкриті
[search 0]
більше

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Unser Gesundheitsminister hat Omikron zur Wand erklärt und will nun ein Mäuerchen draus machen oder gar nur einen Hügel, von dem aus wir dann mit dem Virus Schlitten fahren können. Mal gucken, ob es klappt.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Da hat aber jemand gestrahlt, als die Auszeichnung überreicht wurde. Unklar ist nur, ob die Plaketten an den Brennstäben auch in zehntausenden von Jahren noch lesbar sind, wenn sie jemand ausbuddelt.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Wir wir das wieder gemacht haben, es gab nichts zu kaufen, aber alle hatten was. Zum Glück hat sich niemand gefährliches Zeug gekauft, von dem man nicht genau weiß, was drin ist. Wir sind eben vorsichtiger geworden.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Das Jahr hatte mehr als Corona zu bieten. Das wird immer schnell vergessen. Am Ende bleibt trotzdem das Positive und bevor Sie ein leeres Blatt abgeben, hören Sie erst einmal zu. Es war nicht alles schlecht.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Dass die Ampel offiziell nicht so heißt, ignorieren wir zwar, halten aber brav bei Rot. In anderen Ländern sind Ampeln eher Hintergrundbeleuchtungen und fakultativ. Wir werden nun sogar von einer regiert.Mitteldeutscher Rundfunk
 
In Deutschland möchte man kein Virus sein. Mit unseren Maßnahmen haben wir es geschafft, dass es die einzelnen Varianten nicht lange bei uns aushalten. Und das Ende des griechischen Alphabets ist nah.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Auch wenn es kaum jemand gesehen hat, es wurde Fußball gespielt in diesem Jahr. Zumindest von den Italienern. Außerdem kamen Eigentore in Mode und die Engländer vergeigten traditionell das Elfmeterschießen.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Es war einmal ein Kandidat. Der war der einzige auf der Welt, der an einen Wahlsieg der SPD glaubte. Die Umfragewerte waren im Keller, die Union feierte. Zu früh vielleicht? Aber wir wollen die Spannung nicht rausnehmen.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Erfolgsgeschichte des Impfens ist gerade einmal ein Jahr alt. Und auch wenn das eine große Freude ist, Vorfreude ist natürlich noch schöner. Diese genießen rund ein Drittel der Deutschen immer noch.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Wir glauben zwar nicht an Wunder, aber wenn es tatsächlich stimmt, dass Omikron weniger Leute ins Krankenhaus bringt, dann hätten wir Zeit gewonnen. Für Spaziergänge und das Warten auf die Wunderpille.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Nun ist es also passiert, die Kanzlerin ist Teil der deutschen Geschichte und nun darf die SPD mal wieder kurz ran, bis sich die Union neu sortiert hat. Mit dem Zählen der Kandidaten sind Söders Statistiker beauftragt.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Kaum ist die 4. Welle eingetroffen, gibt auch schon die Verordnungen: Erstmal bis nächste Woche, dazwischen gucken wir, was die Sachsen machen und der Söder. Letzterer vermutlich Wellen, den Wasserstand gibt's hier.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Noch ist es unklar, ob es eine Karnevalsveranstaltung wird, ein Fußballspiel oder einfach nur eine ZDF-Sendung aus der Messe Erfurt. Auf jeden Fall darf jeder rein, der seinen Impfschutz glaubhaft vortäuschen kann.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die englischen Buchmacher haben festgestellt, dass die Kanzlerin länger wohl so genannt werden darf, als gedacht. Weil wir nach der Wahl nicht in die Puschen kommen. Altkanzlerin wäre aber nun auch wirklich uncharmant.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Unser Vorschlag für ein bekömmliches Sonntagsmenü Ihrer Wahl: Nehmen Sie drei Kandidaten und wenig Pfeffer und lassen das Ganze dann bei geschlossenem Deckel 14 Tage ganz leicht blubbern. Gutes Gelingen!Mitteldeutscher Rundfunk
 
Seit Armin Laschet den Brücken-Lockdown ausgerufen hat, boomt der Straßenbau. Schade, dass wir wahrscheinlich zum Lustwandeln bald nicht mehr raus dürfen. Es sei denn, das wird noch zu einem wichtigen Grund erklärt.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Aus guten Grund haben wir seit Jahren konsequent Rechtsverkehr auf unseren Straßen und die Briten fahren auf der falschen Seite. Auch beim Impfen? Fakt ist: Mit britischen Erfindungen haben wir aktuell ein Problem.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Hat sich der Einstein für seinen Relativitätskram entschuldigt? Oder der Eiffel für seinen Lichtmast? Warum hat sich dann unsere Kanzlerin für ihre Idee eines Ruhetages entschuldigt in einer aufregenden Zeit?Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Kühllager sind alle durchgeimpft, nun sind wir dran. Und zu kaufen gibt es Schuhe für die Kinder, Blumen für die Mama und für den Papa ein Buch. Damit wären auch die Ostergeschenke gesichert.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Nicht nur im Fußball sind wir besser als der Rest der Welt. Unsere Impfstoffe sind Exportschlager, wir kommen ohne klar. So können wir die Impfungen auch mit Stift und Papier planen und bald liegen auch die Haare wieder.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Alles neue macht der März. Deutschland wird wieder regiert, Trump feuert mal wieder seine halbe Belegschaft und in Deutschland gibt es mehr Influenza als auf Instagram. Was sonst noch so los war hört ihr hier in deMiseres Wochenrückblick.Thomas Carstensen
 
Loading …

Короткий довідник

Google login Twitter login Classic login