Religione відкриті
[search 0]
більше

Download the App!

show episodes
 
Überirdisch und überaus irdisch – Glaube prägt ganze Gesellschaften. In "Religionen" erfahren Sie Hintergründiges aus verschiedensten Glaubensgebäuden. Verantwortung und Mitmenschlichkeit oder Machtanspruch und Krieg: jeden Sonntag beschäftigt sich Deutschlandfunk Kultur damit, was Religionen mit Menschen und was Menschen mit Religionen machen.
 
R
Religione | RRL

1
Religione | RRL

radioromalibera.org

Unsubscribe
Unsubscribe
Щомісяця
 
I fondamenti della fede e della morale cattolica. Ascolta il podcast di radioromalibera.org dedicato alla religione cattolica. Ogni giovedì alle ore 15 una nuova puntata. ENTRA NEL CANALE TELEGRAM DI RRL > http://telegram.me/radioromalibera VISITA IL SITO WEB DEL PROGETTO > https://www.radioromalibera.org
 
Loading …
show series
 
Seit Jahrzehnten prangen großformatige Werbebanner an der Wiener Votivkirche – für ganz unheilige Produkte wie Autos oder Handys. Das sorgt für Empörung, doch den Pfarrer der Kirche kümmert das wenig. Er braucht das Geld für die Sanierung. Von Alexander Musik www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Direkter Link zur Audiodatei…
 
In einem ehemaligen Bauernhof in Berlin-Friedrichshain befindet sich seit 2006 das buddhistische Zentrum Bodhicharya. Heute zieht es seinen Kursangeboten und einem Hospizbüro auch viele nicht-buddhistische Menschen an. Neubig, Magdalena www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Direkter Link zur Audiodatei…
 
Zwar gewinnen religiöse Gemeinschaften in den Städten an Sichtbarkeit, in absoluten Zahlen gebe es aber eher einen Rückgang an Gläubigen, sagt Gert Pickel - und eine Verteilung auf vielfältige, spezialisierte Glaubensgemeinschaften. Stalinski, Sandra www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Direkter Link zur Audiodatei…
 
500 Jahre ohne Mieterhöhung. So etwas gibt es nur in der Augsburger Fuggerei, gegründet vom reichen und gläubigen Kaufmann Jakob Fugger. Wohnen darf dort aber nur, wer bedürftig und katholisch ist - und als Gegenleistung drei Gebete am Tag spricht. Von Peter Kaiser www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Direkter Link zur Audiodatei…
 
Legenden wurden nicht nur in früheren Zeiten erzählt. Es gibt auch moderne Legenden, die weit verbreitet und sehr beliebt sind. Zum Beispiel diese: Ein bekannter Satz, der Überlieferung nach angeblich von einem indianischen Häuptling: „Erst wenn der letzte Baum gefällt und das Wasser vergiftet ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann“…
 
Man könnte meinen, in Pandemie-Zeiten würden weniger Menschen das Risiko eingehen, ihre Heimat zu verlassen. Doch in Mittelamerika geschieht das Gegenteil. Für viele ist die Krise der letzte Anstoß, sich auf den Weg zu machen. Von Andreas Boueke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Deutschen halten sich für rational. Doch nirgendwo sonst in Westeuropa gibt es so viele Ungeimpfte. Hat das auch damit zu tun, dass esoterische Bewegungen hier besonders stark sind? Fragen an den Religionswissenschaftler Andreas Grünschloß. Andreas Grünschloß im Gespräch mit Julia Ley www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Direkter Link zur A…
 
Der Anteil der Geimpften ist in den USA geringer als in den meisten europäischen Ländern. Der Bund und viele US-Staaten haben deshalb eine Impfflicht für Angestellte im öffentlichen Dienst verhängt. Doch Impfverweigerer haben einen Ausweg gefunden. Von Susanna Petrin www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Direkter Link zur Audiodatei…
 
Ein Friedhof ist ein Bestattungsort für Verstorbene. Wer dem Tod nicht ins Auge blicken möchte, meidet diesen Ort. Andere Menschen fühlen sich wiederum von Friedhöfen angezogen. Denn sie sind Geschichtsbücher und Erinnerungsstätten, Grünanlagen und Naturschutzräume in einem. Auf Friedhöfen findet man etwas, was zumindest in Großstädten selten gewor…
 
Früher war klar: Fragen nach dem Jenseits beantwortet die Kirche. Heute darf das jeder, und so blüht die Szene der spiritistischen Medien. Wahr oder falsch – das sind da nicht die richtigen Kategorien, sagt der Religionswissenschaftler Helmut Zander. Helmut Zander im Gespräch mit Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: …
 
Gibt es Leben außerhalb der Erde? Ist an Berichten von Ufo-Besuchen etwas dran? Ein Pastor im US-amerikanischen Missouri gibt dieser Debatte eine ganz neue Richtung: Er begründet seinen Glauben an Ufos mit der Bibel. Von Arndt Peltner www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Götter wähnt man in der Regel weit weg in himmlischen Welten. Aber was ist, wenn sie den Menschen ganz nahe kommen? Aus Indien wird immer wieder von solchen Besessenheiten berichtet – aber das ist nicht nur erschreckend. Von Antje Stiebitz www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Das Dunkel ist Hort von Gutem und Bösen und es birgt unvorhersehbare Veränderungen und Möglichkeiten. Maler und Dichter lassen sich von Dämmerung und Mondlicht inspirieren, Wissenschaftler erforschen, wie hell Bürolicht sein darf, damit es die Kreativität nicht stört. Und Manager begeben sich in totale Dunkelheit, um Lösungen für Firmenprobleme zu …
 
Vor 50 Jahren wurde das orthodoxe Priesterseminar Halki bei Istanbul geschlossen. Es war bekannt für einen Geist der Offenheit und interreligiösen Verständigung. Diesen wollen die letzten lebenden Absolventen noch möglichst lange erhalten. Von Susanne Güsten www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zu…
 
Am Potsdamer Zacharias Frankel College werden Rabbinerinnen und Rabbiner der Masorti-Strömung ausgebildet. Leiterin Sandra Anusiewicz-Baer erläutert, was diese Form des Judentums ausmacht und warum die Anforderungen für eine Bewerbung hoch sind. Sandra Anusiewicz-Baer im Gespräch mit Anne Françoise Weber www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hör…
 
In Kolumbien hat der Krieg zwischen der FARC-Guerilla und der Armee sowie paramilitärischen Gruppen tiefe Wunden hinterlassen. Ein katholischer Priester erinnert mit Pilgerwanderungen durch betroffene Dörfer an das Leid und ruft zur Versöhnung auf. Von Christine Siebert www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Dire…
 
Die deutschsprachige Literatur und das Verlagswesen sind geprägt von jüdischen Autoren und Verlegern. Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten waren jüdische Autoren und Herausgeber jedoch unerwünscht, ihre Texte wurden oft "arischen" Verfassern zugeschrieben und die jüdischen Urheber wurden verfolgt. Noch heute profitieren Verlage vo…
 
Nur im Handeln gibt es ein "Ich": Das ist der Denkansatz der Prozessphilosophie. Der Biophysiker Markolf Niemz nennt selbst Gott einen Vorgang und versucht so, die Frage zu beantworten: Warum lässt Gott so viel Leid und Elend zu? Markolf Niemz im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:…
 
Annehmen, was ist – diese Idee gibt es auch in Teilen der buddhistischen Meditationspraxis. In der Achtsamkeitsmeditation wird ein Erkenntnisvorgang eingeübt, der auf Annahme und Akzeptanz beruht. Um dann mit den Erkenntnissen zu arbeiten. Von Mechthild Klein www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link z…
 
"Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag" - Dieses Gedicht schrieb der Theologe Dietrich Bonhoeffer 1945 im KZ Flossenbürg, kurz vor seiner Ermordung durch die Nationalsozialisten. Was gab ihm dieses Gottvertrauen? Von Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Dire…
 
Je geringer die Zahl der Christen wird, um so mehr verwischt in der Öffentlichkeit die Bedeutung der Konfessionen. Kehrt ein Katholik oder eine Katholikin der Kirche den Rücken und verkündet dann auch noch als Pfarrer oder Pfarrerin den evangelischen Glauben - dann ist das jedoch noch immer ein besonderer zeichenhafter Vorgang, der von der Öffentli…
 
In der islamischen Mystik spielen Musik und Rhythmus seit jeher eine große Rolle. Sufis klatschen, trommeln, atmen oder wiegen sich im Takt der Musik. So versuchen sie, ihr Ego zu überwinden und damit Gott näherzukommen. Von Julia Ley www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Albrecht Mayer ist ein Megastar der klassischen Musik. Trotzdem spielt er seine Oboe am liebsten in Kirchen – zur Freude seiner Heimatgemeinde in Berlin-Nikolassee. Dort tritt er zwischen seinen Konzertreisen ab und zu auf. Von Elmar Krämer www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Warum sind manche Menschen religiös und andere nicht? Ist Gott vielleicht nur ein Hirngespinst? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Neurowissenschaftler schon lange. Ihre jüngste Entdeckung erklärt der Religionswissenschaftler Michael Blume. Michael Blume im Gespräch mit Sandra Stalinski www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Janua…
 
FDP und Grüne wollen Cannabis legalisieren. Auch Rauschzustände mittels Licht, Atemübungen oder Meditation liegen im Trend, beobachtet die Kulturanthropologin Lena Papasabbas. Sie verändern das Selbst und die Gesellschaft. Lena Papasabbas im Gespräch mit Christopher Ricke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Di…
 
Schon die Thora spricht vom Alkoholgenuss: Noah pflanzte nach der Sintflut Reben. Jesus verwandelte Wasser in Wein. Doch für Gläubige gelten strenge Regeln: Juden und Christen dürfen in Maßen trinken, Muslime erst im Paradies. Von Gerd Brendel www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Rauch und Rauchen haben in vielen Kulturen eine spirituelle Bedeutung: Bei religiösen Riten wird allerlei Rauchwerk entzündet – von Tabak bis Marihuana. Das Bewusstsein wird erweitert, und der Rauch steigt bedeutungsvoll in die Höhe. Von Christian Röther www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Au…
 
Glücksspielsucht ist in Deutschland als Krankheit anerkannt. Manche Menschen verbringen viele Stunden vor Glücksspielautomaten im Casino oder sitzen endlos im Schlafzimmer am Computer. Betroffene Menschen verlieren durch ihre Sucht jegliche Selbstkontrolle. Die Konsequenzen sind oft tragisch. Ganze Familien leiden über Jahre an emotionaler Verarmun…
 
Religiöse Erziehung hat oft einen schlechten Ruf. Lange Zeit ließen Eltern oder Lehrkräfte im Namen Gottes besondere Strenge walten. Aber es geht auch anders. Das zeigt das jüdische Konzept der positiven Erziehung. Von Milena Reinecke www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Jüdisches Leben in Deutschland wird immer noch viel zu oft in Klischees dargestellt. Das gilt auch für Schulbücher – und das muss und wird sich ändern, sagt der Historiker und Verleger Ilas Körner-Wellershaus vom Verband Bildungsmedien. Ilas Körner-Wellershaus im Gespräch mit Kirsten Dietrich www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. …
 
Religionsunterricht wird in Deutschland von religiösen Menschen erteilt, so will es das Grundgesetz. Ist das noch zeitgemäß? Während die Fachwelt darüber uneins ist, melden immer mehr Religionsgemeinschaften an den Schulen ihre Ansprüche an. Von Christian Röther www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Lin…
 
Auf den ersten Blick ist eine Jüdin von einer Nicht-Jüdin kaum zu unterscheiden. Doch privat feiern sie andere Feiertage und haben am Wochenende andere Rituale, die ihre Arbeitskolleginnen nicht kennen. Die Traditionellen unter ihnen akzeptieren in der Religion die klassische Frauenrolle. Sie ziehe…
 
In Niger treten immer mehr muslimische Predigerinnen in Radio und TV auf. Vor 25 Jahren war das noch ungewöhnlich, konservative Männer leisteten Widerstand. Dabei predigen die Frauen keine Emanzipation – sondern die Rückkehr zu Mann und Familie. Von Bettina Rühl www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Lin…
 
Viele Katholiken wollen die Rolle des Priesters neu definieren: weg vom Kleriker, hin zu einem Gemeindeleiter, der sich als Teamplayer versteht. Doch dafür muss sich mehr ändern als die persönliche Einstellung der Priester. Von Michael Hollenbach www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Suchen, fragen - und finden. Geistliche Begleitung ist eine alte christliche Praxis, die in der Überzeugung wurzelt, dass Gott im Leben jedes Menschen mitgeht. Nicht immer erkennen wir das, manchmal braucht es jemanden, der mit uns liebevoll auf unser Leben schaut. Man muss weder besonders fromm noch kirchentreu sein, um sich spirituell auf die Suc…
 
Loading …

Короткий довідник

Google login Twitter login Classic login