MDR KULTUR відкриті
[search 0]
більше

Download the App!

show episodes
 
M
MDR KULTUR Diskurs

1
MDR KULTUR Diskurs

Mitteldeutscher Rundfunk

Unsubscribe
Unsubscribe
Щотижня
 
Woche für Woche nimmt sich der DISKURS Zeit, über Fragen aus ganz unterschiedlichen Bereichen zu nachzudenken. Mit Experten ihres jeweiligen Fachs spricht MDR KULTUR über die aktuellen Tendenzen in Geschichte und Gesellschaft, Philosophie und Religion, Kulturgeschichte, Naturwissenschaften und Lebenshilfe. Und steht damit für die kritische Reflexion der Gegenwart sowie geistige Konzentration und Orientierungen über den Augenblick hinaus.
 
Literaturredakteurin Britta Selle und Kinderbuchautorin Judith Burger stellen empfehlenswerte Bücher für junge Leserinnen und Leser vor. Hier wird von Welten berichtet, in denen abenteuerliche, bezaubernde, lustige oder auch traurige Geschichten wohnen. Der Podcast gibt Orientierung auf dem Kinder- und Jugend-Büchermarkt, macht Vorschläge für das elterliche Vorlesen und gibt klare Empfehlungen, für wen welches Buch geeignet ist. Bei der Auswahl der Bücher wird darauf geachtet, dass diese auc ...
 
Loading …
show series
 
Boris Johnson soll nach Corona-Partys in Gottes Namen gehen, Joe Biden spricht über ein "geringfügiges Eindringen" und Annalena Baerbock spricht sich gegen Waffenlieferungen an die Ukraine aus. Die Lage in Berlin.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Knut Elstermann empfiehlt den Dorffilm "Niemand ist bei den Kälbern" mit Saskia Rosendahl und Rick Okon, den abgründigen Film noir "Nightmare Alley" von Guillermo del Torro und "In Liebe lassen" mit Catherine Deneuve.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Wer wie Klaus Breuing und Volkmar Funke seit Jahrzehnten als Puppenspieler unterwegs ist, hat etwas zu erzählen. In ihrem Wirken und ihren Geschichten werden Seele und Sinnlichkeit dieser Darstellungskunst lebendig.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Obwohl er noch relativ jung ist, beeindruckt der Schauspieler Rick Okon bereits in dem Film "Romeos" oder als Tatort-Kommissar. Im Gespräch mit Knut Elstermann erklärt er unter anderem, was sein Name auf Polnisch heißt.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Der schottische Adlige Sir William Hamilton (1730-1803) war fasziniert von Vulkanen. Seine Beobachtungen veröffentlichte er in seinem Werk "Campi Phlegraei". Der Germanist Oliver Lubrich hat es neu herausgegeben.Mitteldeutscher Rundfunk
 
2017 entfachte der Kurator und Kunstwissenschaftler Paul Kaiser den "Dresdner Bilderstreit". Im Fragebogen zeigt er sich von seiner persönlichen Seite und erzählt u.a. von seiner wichtigen Begegnung mit Paul Klee.Mitteldeutscher Rundfunk
 
30 Jahre "Die Prinzen" – das Jubiläum soll trotz Corona-Pandemie gebührend gefeiert werden. Sänger Tobias Künzel aus Leipzig über das Jubiläum der Band und künstlerische Arbeit in Zeiten der Corona-Pandemie.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Der alte Tanabai begleitet seinen Hengst Gülsary auf dessen letzten Gang. Unterwegs kommen Erinnerungen hoch: An den Aufbau einer besseren Welt nach der Revolution. Doch Tanabai scheitert an den Parteifunktionären.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Das Material der sogenannten gläsernen Frau im Deutschen Hygienemuseum löst sich auf. Was die Zeitungen heute noch beschäftigt, berichtet Wolfgang Schilling in seinem Blick in die Feuilletons.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Neo-Rauch-Schau auf der Heidecksburg in Rudolstadt wird verlängert. Außerdem: Ist der aktuelle Münsteraner "Tatort" eine Fußball-"Provokation" für Sachsen? Wolfgang Schilling hat in die Feuilletons geblickt.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Süddeutsche analysiert die Stasi-Akte von Olaf Scholz. Die Freie Presse erinnert an Franz Fühmann und die Sammlung Gerlinger wird leider zerschlagen. Ulrike Thielmann blättert durch die Feuilletons des Tages.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Tanzen gehen, durch die Clubs ziehen gilt oft als Privileg jüngerer Leute. Was aber, wenn man mit Anfang 40 merkt, dass die Kinder keine Abendbetreuung mehr brauchen und alles von vorn beginnen könnte? Doch da ist das deutliche Gefühl, dass man nicht mehr dazugehört. Man ist zu alt, um sich bei den ganz jungen wohlzufühlen, aber zu jung, um sich zu…
 
Über die Auslöschung aller Dichter-Blicke der deutschen Literatur, über Kunstmarkt und Gleichberechtigung und die Antisemitismus-Vorwürfe bei der Documenta. Ulrike Thielmann blätterte in den Feuilletons vom Tage.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Einem breiten Publikum ist der in Schwedt geborene Schauspieler bekannt geworden durch seine Ermittlerrolle im Tatort aus Dortmund. Jetzt ist er in dem Kinofilm "Niemand ist bei den Kälbern" zu sehen.Mitteldeutscher Rundfunk
 
In Magdeburg entstand die Thrillerserie "Schneller als die Angst", in der ein Zielfahnderin einen Frauenmörder jagt. Friederike Becht übernahm die Hauptrolle. Im Café spricht sie mit Carsten Tesch über ihren Werdegang.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Drei Filme über außergewöhnliche Frauen: In "Spencer" verkörpert Kristen Stewart Lady Di. In "Pleasure" will eine Schwedin Porno-Star werden. "Gloria Mundi" ist ein besonderer Film über eine von Armut geplagte Familie.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Yara Hoffmann ist die neue Moderatorin bei artour. Künftig moderiert sie im Wechsel mit Thomas Bille, donnerstags, 22:05 im MDR Fernsehen. Das Kulturmagazin artour feiert im Januar seinen 30. Geburtstag.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Jeder Mensch hat das Recht auf Hilfe zum Suizid, sagt das Bundesverfassungsgericht. Ein Urteil mit Folgen: Sterbehilfevereine rüsten auf, Altenheime ringen um Haltung, Psychiater sorgen sich um Menschen in Lebenskrisen. Von Martina Keller Produktion WDR 2022Redaktion Leslie RosinMitteldeutscher Rundfunk
 
Für den 58-jährigen Sizilianer Pippo Pollina hat sich der Corona-Lockdown insofern positiv ausgewirkt, dass er ein vielschichtiges neues Album aufgenommen hat. Christiane Rebmann stellt "Canzoni Segrete" Album vor.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Filmemacherin und Autorin Grit Lemke über den Begriff der Täterschaft, Herausforderungen ihrer Generation und die Bedeutung von Heimat. Ein Gespräch mit Knut Elstermann.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Solidarität scheint erstrebenswert und nützlich – und ist dennoch historisch veränderlich, beständig zwischen Hoffnung und Illusion verortet. Der Historiker Cornelius Torp ist dazu im Gespräch mit Bernd Schekauski.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Urknall, Schwarze Löcher, Raum und Zeit – der britische Astrophysiker Stephen Hawking veränderte unseren Blick auf das Universum. Seine Theorien gelten als wegweisend. Am 8. Januar wäre er 80 geworden. Von Anna Lila May.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Dichterin Eva Strittmatter gibt Auskunft über Schreiben und Leben an der Seite ihres Mannes Erwin Strittmatter. Sie hat einen großen Anteil an seinem Erzählwerk - ein wenig beachteter Umstand, den Bert Koß aufzeigt.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Auch Curtis Harding liebt und lebt den Soul der 70er. Aber das ist nur der Ausgangspunkt für sein neues Album. Kerstin Poppendieck hat mit Curtis Harding über "If Words Were Flowers" gesprochen und stellt das Album vor.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Für ihr Debüt "Das Muschelessen" erhielt sie 1990 den Ingeborg-Bachmann-Preis. 2016 war Birgit Vanderbeke mit "Ich freue mich, dass ich geboren bin" Gast auf der Buchmesse Leipzig. Katrin Wenzel hat sie damals getroffen.Mitteldeutscher Rundfunk
 
MDR KULTUR-Filmkritiker Knut Elstermann stellt drei Filme vor: Joel Coens "The Tragedy of Macbeth", das Historiendrama "Die Königin des Nordens" und "Moleküle der Erinnerung – Venedig, wie es niemand kennt".Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Stimme ist in der Alltagskommunikation eine entscheidende Quelle, aus der wir unsere Kenntnisse über unser Gegenüber erhalten, sagt Walter Sendlmeier. Er erforscht die gesprochene Sprache. Feature von Susann KriegerMitteldeutscher Rundfunk
 
Der Hengst Gülsary ist ein seltener Passgänger: Er hebt beim Gehen beide Beine der einen Seite gleichzeitig an. Gülsary ist der Gefährte des Hirten Tanabai. Beide bekommen in ihrem Leben den Mangel an Freiheit zu spüren.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Chemnitz soll wieder Karl-Marx-Stadt heißen? In der Hörspiel-Satire von Thilo Reffert findet die Idee großen Zuspruch. Parteiübergreifend arbeitet man an der Rückumbenennung zum 200. Marx-Geburtstag. Damit stünde die Stadt schlagartig im weltweiten Fokus. Aber auch die Gegner halten nicht still. Der Radio-Journalist Hauke Veit-Klapp hat diese Entwi…
 
Alle reden schon von der Weihnachtsruhe. Doch die Bundes- und Landesregierungen müssen sich immer mit Infektionszahlen und Corona-Varianten beschäftigen. Viele Forderungen stehen im Raum, aber kein klares Handeln.Mitteldeutscher Rundfunk
 
"Matrix 4 R" ist der vierte Spätnachzügler der Matrix-Reihe, "Drive My Car" bekam in Cannes die Goldene Palme für das beste Drehbuch und die Serie "Eldorado KaDeWe". Mehr von MDR KULTUR-Filmkritiker Knut Elstermann.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Die Schauspielerin Friederike Becht fühlt sich am lebendigsten, wenn sie in den Armen ihres Mannes liegt und lachen kann. Die Musik des belgischen Musikers Stromae berührt sie am tiefsten.Mitteldeutscher Rundfunk
 
Krippenfiguren werden in Neapel seit Jahrhunderten mit der Hand gefertigt und zwar nach dem Vorbild realer Personen: Die Heilige Familie ist umgeben von Obsthändlern und Fußballspielern. Feature von Margherita ArzilloMitteldeutscher Rundfunk
 
Loading …

Короткий довідник

Google login Twitter login Classic login