WDR Online Hörfunk відкриті
[search 0]
більше

Download the App!

show episodes
 
Krimis, Literatur, aktuelle Storys und spannende Geschichten - hört doch, was ihr wollt! Jede Menge Hörspiele und Doku-Fictions im Einzel- oder Serienformat. Mit berühmten Stimmen, bekannten Büchern und besonderen Themen. Lasset das Durchhören beginnen. // Feedback oder Wünsche: hoerspiel@wdr.de // Jede Woche Tipps von unserem Team: www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletter
 
Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.
 
Loading …
show series
 
Die UN-Flüchtlingskonvention wird 70 Jahre alt. Welchen Wert hat sie in Anbetracht der Zahl an Menschen, die jährlich auf der Flucht über das Mittelmeer sterben? Ein Interview mit Chris Melzer, Sprecher des UN-Flüchtlingskommissariat UNHCR.WDR 5
 
In immer mehr speziellen Ambulanzen überall in Deutschland sollen Menschen behandelt werden, die an den Spätfolgen von Covid-19 leiden. Denn das Long Covid-Syndrom macht vielen weiterhin zu schaffen. Marion Feldkamp hat sich angeschaut, was in Münster auf die Beine gestellt wird.Marion Feldkamp
 
Sollte es Einschränkungen für Nicht-Geimpfte geben? Ja, meint Nina Barth: Jeder müsse die Konsequenzen für seine Entscheidung tragen. Nein, findet Eva Ellermann: Niemand sollte sich gezwungen fühlen. Das steigere nur die Abwehr.Barth/ Ellermann
 
Im Herbst könnte es mehr Freiheiten für Geimpfte geben als für Ungeimpfte. "Wenn ich die Gefährlichkeit als Begründung für Beschränkungen nehme, dann ist das keine Impfpflicht und auch keine Diskriminierung", sagt Steffen Augsberg, Mitglied im Ethikrat.WDR 5
 
Nach der Flutkatastrophe gibt es breite Kritik am Warnverfahren. "Der Glaube, es gäbe nur ein Mittel, ist falsch", sagt NRW-Innenminister Reul (CDU). "Wir brauchen ganz viele unterschiedliche, und an mehreren Stellen gibt es Nachholbedarf."WDR 5
 
Wie steht es in Deutschland um Desinformation im Wahlkampf? "Wir sehen viele Netzwerke, die gezielt Desinformation verbreiten", sagt Felix Kartte, Leiter bei der Initiative "Reset". Von fairen Wettbewerbsbedingungen könne man nicht mehr ausgehen.WDR 5
 
Viele Menschen haben Geld für die Hochwasser-Geschädigten gespendet. Allein beim ARD-Spendentag kamen 16,5 Millionen Euro zusammen. Sebastian Moritz aus der WDR-Wirtschaftsredaktion erklärt, wie die Gelder der verschiedenen Spendentöpfe verteilt werden.WDR 5
 
Mehr Freiheiten für Geimpfte als für Ungeimpfte. Diese Haltung von Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) sei "absolut der falsche Weg", sagt FDP-Gesundheitspolitiker Andrew Ullmann. Er plädiert für niederschwellige Impfangebote und Aufklärungskampagnen.WDR 5
 
•Dokufiktion• Als Kind wächst Izzeldin Abuelaish im Gazastreifen auf. Er erlebt Armut, Vertreibung und Gewalt. Trotzdem entscheidet er sich, dem Hass etwas entgegenzustellen: Er beschließt, Arzt zu werden. // Von Izzeldin Abuelaish / Bearbeitung und Regie: Claudia Johanna Leist / Komposition: Rainer Quade / WDR 2019 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newslet…
 
•Dokufiktion• Als Jugendlicher erlebt der palästinensische Arzt Izzeldin Abuelaish wie die israelischen Truppen sein Elternhaus im Gazastreifen zerstören. Während sein Bruder sich radikalisiert, entscheidet sich Izzeldin für einen anderen Weg. // Von Izzeldin Abuelaish / Bearbeitung und Regie: Claudia Johanna Leist / Komposition: Rainer Quade / WDR…
 
•Dokufiktion• Mit seiner Frau und seiner Familie lebt Izzeldin Abuelaish weiter im Gazastreifen. Doch die nicht enden wollende Gewalt zwischen Israel und Palästina und ein schwerer Schicksalsschlag bringen ihn dazu, seine Heimat zu verlassen. // Von Izzeldin AbuelaishBearbeitung und Regie: Claudia Johanna Leist / Komposition: Rainer Quade / WDR 201…
 
Der NRW-Innenausschuss diskutiert mögliche Defizite bei der Unwetterwarnung. "Es geht jetzt darum, was wir aus dieser Katastrophe lernen können", sagt Oliver Krischer (Die Grünen). Er fordert eine Stärkung des Katastrophenschutzes für bessere Koordination.WDR 5
 
Mit zunehmender Corona-Impfquote steigt die Kritik am Inzidenzwert als Maßstab für Einschränkungen. "Wir befinden uns in der Übergangsphase von der Pandemie in eine Endemie", sagt Epidemiologe Klaus Stöhr. "Jetzt heißt es, neue Parameter zu finden."WDR 5
 
Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag war mit ihrem Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) nicht erfolgreich. "De facto wollte die AfD noch mal Unruhe stiften und CDU und FDP in die Enge treiben", sagt Korrespondent Guido Fischer.WDR 5
 
Gut eine Woche nach dem Hochwasser hat der Rhein-Erft-Kreis den Katastrophenfall aufgehoben. Aber Infrastruktur wie eine Bahnlinie bleibt zerstört. "Ich rechne damit, dass die Auswirkungen noch Monate und Jahre zu spüren sind", sagt Landrat Frank Rock.WDR 5
 
•Coming-of-Age• Die Geschichte spielt in einer amerikanischen Kleinstadt. Der 16-jährige Mike gibt telefonisch seine eigene Todesanzeige auf und versucht, sich anschließend mit einem Gewehr umzubringen. // Von Elena von Saucken / Komposition: Richard Barger / Regie: Christoph Pragua / WDR 2015 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletter…
 
In den Krisengebieten der Flutkatastrophe sind Anhänger von Verschwörungsideologien unterwegs. "Es gibt dort viele Leute, die Verschwörungsideologien verbreiten, die diese Katastrophe gezielt für sich nutzen", sagt Journalistin Karolin Schwarz.WDR 5
 
Mit 400 Millionen Euro als Soforthilfen sollen Notlagen der Hochwasseropfer in NRW überbrückt werden. "Die Menschen sind in Not, und nur die nehmen es, die es auch benötigen, davon sind wir überzeugt", sagt NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP).WDR 5
 
Corona, Doping und Menschenrechte: Olympia kämpft nicht nur um Medaillenerfolge. "Die Politisierung ist schon immer dagewesen", sagt Johannes Herber von "Athleten Deutschland": "Allerdings kommt sie jetzt verstärkt von den Athletinnen und Athleten."WDR 5
 
•Krimi• Die neunjährige Bunny muss in einem New Yorker Hotelzimmer beaufsichtigt werden. Nell, die Nichte eines Hotelangestellten, soll ihr Gesellschaft leisten. Aber Nell ist nicht das nette Mädchen, das sie zu sein scheint. // Von Charlotte Armstrong / Aus dem Amerikanischen von Nikolaus Stingl / Bearbeitung und Regie: Uwe Schareck / WDR 2012 / w…
 
Das Hochwasser hat zwei Geschosse des Sankt-Antonius-Hospitals in Eschweiler geflutet. Die Aufräumarbeiten hätten nun die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen, sagt Chefarzt Uwe Janssens: "Wir haben immer zwei Schichten mit 50 bis 100 Personen."WDR 5
 
Die Flut hat vielerorts Wasser mit Heizöl oder Benzin vermischt. Die KS-Recycling-Gruppe aus Wesel reinigt Abwässer. "Es ist ein Tropfen auf dem heißen Stein", sagt Geschäftsführer Guido Schmidt. Aber man sei "äußerst motiviert".WDR 5
 
Ein Ausfall der Olympischen Spiele wäre für die Sportlerinnen und Sportler eine Katastrophe gewesen, sagt Dagmar Freitag (SPD), Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag. Trotzdem hätten die Spiele in Tokio aus Vernunftsgründen ausfallen müssen.WDR 5
 
Das sächsische Grimma wurde 2002 und 2013 vom Hochwasser heimgesucht. Seitdem wurde das örtliche Warnsystem überarbeitet. In den nun betroffenen Orten müsse ganz praktisch gehandelt werden, sagt Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos).WDR 5
 
•Polit-SciFi• Gaza, 2040: Eigentlich war es nur als Hoax gedacht, aber das IOC gibt der Bewerbung statt. Und jetzt – Olympische Spiele in Gaza-Stadt! Kann das gut gehen? // Von Ahmed Masoud / Aus dem Englischen von Maren Kames / Regie: Rami Hamze / WDR 2018 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletterAhmed Masoud
 
NRW stellt 400 Millionen Euro für Flutopfer zur Verfügung. Das reiche noch nicht, sei aber auch nur ein erster Schritt, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende im NRW-Landtag Thomas Kutschaty. Hilfe müsse weiterhin unbürokratisch organisiert werden.WDR 5
 
Trotz niedriger Inzidenzen sei die Corona-Ansteckungsgefahr in Flutgebieten höher, sagt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Die Gesundheitsversorgung sei aber sichergestellt. Wichtig seien auch Impfungen gegen Krankheiten wie Tetanus.WDR 5
 
Laut einer Umfrage der Handwerkskammer Köln sind 40 Prozent der befragten Betriebe in der Region vom Hochwasser betroffen. Einige seien wegen der zerstörten Infrastruktur aber nicht mal zu erreichen, sagt ihr Präsident Hans Peter Wollseifer.WDR 5
 
Von der Flut betroffene Familien dürften ihre Kinder jetzt nicht aus dem Blick verlieren, sagt Marion Schwarz, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche. Kinder dürften jetzt den Kontakt zu ihrer Umgebung nicht verlieren.WDR 5
 
Es ist Sommer, es sind Ferien und die Sonne scheint. Doch nach der Hochwasserkatastrophe sind viele Bäder in den betroffenen Regionen verschmutzt, die Technik zerstört. Auch das Elsebad in Schwerte hat es hart getroffen, wie Lars Faulbach berichtet.Lars Faulenbach
 
Das modulare Warnsystem steht in der Kritik. Franz-Josef Molé, Leiter der Vorhersage- und Beratungszentrale des Deutschen Wetterdienstes, sieht das Problem eher im zuvor nie dagewesenen Ausmaß des Unwetters. Darauf müsse man sich künftig einstellen.WDR 5
 
•Beziehungsdrama• Viele Paare bleiben nur aus reiner Gewohnheit zusammen. Warum? Das bleibt ihr Geheimnis. Bine und Frankie sind so ein Paar. Sie scheinen füreinander die einzigen festen Größen im Leben zu sein. // Von Bettie I. Alfred / Regie: Bettie I. Alfred / AUT 2018 / www.wdr.de/k/hoerspiel-newsletter…
 
Der Bund will Soforthilfen für Flutgeschädigte auf den Weg bringen. Beim Einzelnen werde jedoch nur wenig ankommen, sagt Ex-Wirtschaftsweiser Lars Feld. "Wird nicht reichen, um die Schäden voll abzugleichen." Für die Zukunft empfiehlt er eine Versicherung.WDR 5
 
Marvin Schneider führt mit seiner Mutter ein Restaurant an der Wupper. Das Hochwasser hat ihr Lokal zerstört - genau wie ihre Wohnungen. Nach der Pandemie wollten sie eigentlich wieder durchstarten. "Das hat uns jetzt das Genick gebrochen."WDR 5
 
Viele vom Unwetter in NRW Betroffene wurden nicht rechtzeitig gewarnt. Wer alle Warnungen erhalten wolle, müsse mehrere Warn-Apps installieren, sagt WDR-Digitalexperte Jörg Schieb. "Nina" oder "Katwarn" würden von Behörden nicht koordiniert genutzt.WDR 5
 
Brücken, Schienen, Straßen - die Verkehrsinfrastruktur in den Unwettergebieten ist vielerorts zerstört. Die genauen Schäden müssten noch analysiert werden, sagt NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). Die Reparaturen würden Monate dauern.WDR 5
 
Drei US-Milliardäre liefern sich ein Weltraumrennen. Es gehe darum, einen Plan B zur Erde zu finden. Das sei zynisch, kommentiert Katharina Wilhelm. Denn in der Klimakrise seien die Milliardäre und ihre Unternehmen Teil des Problems.Katharina Wilhelm
 
Viele Menschen konnten sich vor dem Hochwasser nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen. Es brauche andere Warnstrukturen, sagt Innenpolitikerin Ute Vogt (SPD). Zudem müsse die Bevölkerung lernen, was im Katastrophenfall genau zu tun ist.WDR 5
 
Loading …

Короткий довідник

Google login Twitter login Classic login